Cono Sur Reisebüro

Höhepunkte Zentralamerikas

Ihr Reisebüro für Lateinamerikareisen in Stuttgart

Guatemala - Nicaragua - Costa Rica

Auf dieser Rundreise erleben Sie in 18 Tagen/17 Nächten die Höhepunkte Zentralamerikas. Zu den Highlights gehören Guatemala City, Besuche von Vulkanen und Inselarchipelen sowie Regenwaldwanderungen. Sie erleben die Höhepunkte Zentralamerikas hautnah.

Reisebeginn: Donnerstag in Guatemala City.

Reiseende: Sonntag in San José de Costa Rica.

Reiseroute

1. Tag: Ankunft Guatemala City - Transfer ins Stadthotel

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen La Aurora erwarten wir Sie nach der Pass- und Zollkontrolle am Ausgang des Flughafens. Transfer zum Stadthotel.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: keine

Übernachtung: Hotel Holiday Inn***(*)

2. Tag: Guatemala City Tour - Antigua

Vormittags Stadtrundfahrt in Guatemala City, zuerst geht es vorbei am Verwaltungszentrum, Nationaltheater und durch die Innenstadt zur Reliefkarte. Danach weiter zum Hauptplatz mit Besichtigung von Kathedrale und Nationalpalast. Anschließend in südlicher Richtung durch die sechste Avenida, der alten Hauptgeschäftsstraße der Stadt, weiter über die zwei Prachtstraßen - Avenida de la Reforma und Avenida de las Americas - zum archäologischen Museum. Nach der Führung durch das Museum Transfer nach Antigua.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Las Farolas***

3. Tag: Antigua City Tour - Panajachel

Morgens Stadtbesichtigung Antiguas, der früheren kolonialen Hauptstadt ganz Zentralamerikas, gegründet 1543 und 1737 fast vollständig durch ein Erdbeben zerstört. Besichtigung des Hauptplatzes mit Kathedrale und Stadtverwaltung. Besuch eines Ordensklosters und einer Jade-Schleiferei. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Panajachel.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Porta del Lago****

4. Tag: Panajachel - Chichicastenango - Panajachel

Direkt nach dem Frühstück begeben wir uns zum schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer mit seinen typischen Stoffen und Schnitzarbeiten. Sie sehen die über 400 Jahre alte Kirche von Santo Tomás, in der katholische und alte Maya-Riten zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Panajachel zum Atitlán-See, dem schönsten See Lateinamerikas, umringt von Indianerdörfern und Vulkanen.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Porta del Lago****

5. Tag: Panajachel - Santiago Atitlán - Guatemala City

Am Vormittag Bootsausflug nach Santiago Atitlán, auf der gegenüberliegenden Seite des Sees. Besichtigung des typischen Marktes und der Kirche dieses am Fuße von drei Vulkanen gelegenen Eingeborenen-Dorfes. Besuch des Maximón, eines synkretistischen Heiligen, der von einer lokalen Cofradía betreut wird. Mittags Rückkehr nach Panajachel und Weiterfahrt nach Guatemala City.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Holiday Inn***(*)

6. Tag: Guatemala City - Flores - Tikal - Flores - Guatemala City

Früher Transfer zum Flughafen und Flug nach Flores. Anschließend Busfahrt zu den inmitten des tropischen Regenwalds gelegenen Ruinen von Tikal, der wichtigsten Maya-Stätte Zentralamerikas. Führung durch Komplex -Q-, Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und Mundo Perdido. Mittagessen im Restaurante del Parque. Besichtigung des Sylvanus G. Morley Museums mit seinen Jade- und Keramikfunden. Rückfahrt zum Flughafen Flores und Flug nach Guatemala City.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück, Mittagessen

Übernachtung: Hotel Holiday Inn***(*)

7. Tag: Guatemala City - Managua - City-Tour - Vulkan Masaya - Märkte von Masaya - Granada

Am Vormittag Flug von Guatemala City nach Managua. Abholung am Flughafen, danach Stadtrundfahrt in Managua, der Hauptstadt Nicaraguas, wo ein Drittel der Gesamtbevölkerung des Landes lebt. Besichtigung des ehemaligen Stadtkerns sowie des neuen Managuas. Weiterfahrt zum Nationalpark Vulkan Masaya mit Besichtigung des aktiven Kraters Santiago. Im ökologischen Museum erhalten Sie interessante Informationen über die vulkanische Aktivität Zentralamerikas. Anschließend erhalten Sie auf dem Markt von Masaya einen Einblick in das Leben der nicaraguanischen Bevölkerung. Hier besteht die Möglichkeit, preisgünstiges, landestypisches Kunsthandwerk zu erstehen. Bevor Sie Ihr Tagesziel Granada erreichen, halten Sie im Dorf Catarina und genießen eine einmalige Aussicht auf die Lagune Apoyo und besuchen einen Pflanzenzüchter, der Ihnen viel Wissenswertes über die Flora Zentralamerikas erzählt.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Alhambra**(*)

8. Tag: Granada Citytour - Isletas - Granada

Der Tag beginnt mit einer Besichtigung der kolonialen Stadt Granada. Zu Fuß erkunden Sie das historische Zentrum der ältesten Stadt des amerikanischen Kontinents mit seinen wichtigsten Monumenten, wie z. B. das Franziskaner-Kloster mit seiner Sammlung präkolumbianischer Funde und das Haus der drei Welten, bekannt durch den Schauspieler Dietmar Schönherr. Gegen Mittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den Isletas. Dieser Inselarchipel besteht aus über 350 kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs. Auf einer dieser idyllischen Inseln nehmen Sie das Mittagessen ein. Rückkehr nach Granada, wo Sie die Stadtbesichtigung fortsetzen.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück, Mittagessen

Übernachtung: Hotel Alhambra**(*) oder ähnlich

9. Tag: Granada - Vulkan Mombacho - San Jorge - Insel Ometepe

Vormittags fahren wir zum Vulkan Mombacho, dessen Nebelwald erst vor kurzem unter Naturschutz gestellt wurde. Ein botanischer Lehrpfad führt in die Geheimnisse dieses mystischen Urwaldes ein. Bei gutem Wetter haben Sie eine herrliche Aussicht über die Landschaft. Weiterfahrt zur Hafenstadt San Jorge, von wo Sie eine Fähre zur Vulkaninsel Ometepe nehmen. Auf der Fahrt zur Playa Santo Domingo passieren Sie einige ursprüngliche Dörfer und viele Bananenplantagen, der Haupterwerbszweig der Insel.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Villa Paraíso** oder ähnlich

10. Tag: Ausflug zum Vulkan Maderas

Vormittags unternehmen Sie eine Halbtagesexkursion, die Sie an den Fuß des Vulkans Maderas führt. Sie erhalten einen Einblick in die rudimentäre Landwirtschaft der Inselbewohner. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um den Strand in Ruhe zu genießen oder sich bei einem Bad im riesigen Nicaragua-See zu erfrischen.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Villa Paraíso** oder ähnlich.

11. Tag: Insel Ometepe - San Jorge - Peñas Blancas/Costa Rica - La Fortuna

Frühmorgens Fahrt entlang des Vulkans Concepción nach Moyogalpa, der Hauptstadt der Insel. Zurück auf dem Festland, fahren wir auf der Panamericana weiter nach Süden zur Grenzstation Peñas Blancas. Nach den Grenzformalitäten setzen wir unsere Fahrt in Costa Rica fort. Zuerst geht es noch ein Stück auf der Panamericana über Liberia nach Cañas. Dort biegen wir dann links ab und fahren die sanften Hügel hoch bis zur Wetterscheide bei Tilarán. Auf der anderen Seite erreichen wir dann den idyllischen Arenal-See und südlich davon unser Tagesziel, das Hotel Lomas del Volcán beim aktiven Vulkan Arenal.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel Lomas del Volcán ***

12. Tag: Erholungstag im Hotel Lomas del Volcán - Thermalbad - Vulkan Arenal

Heute legen Sie einen Ruhetag ein. Genießen Sie das Schwimmbad des Hotels oder unternehmen Sie einen fakultativen, nicht inbegriffenen Ausflug in die Umgebung. Im Ort La Fortuna können Pferde und Mountainbikes gemietet werden. Außerdem finden Ausflüge ins nahe Schutzgebiet Caño Negro oder zu einem idyllischen Wasserfall statt, wo Sie sich am Vorabend anmelden können. Ihr Reiseleiter des Nicaragua-Teils wird Sie heute Vormittag verlassen, nachmittags treffen dann die weiteren Teilnehmer und Ihre neue Reiseleitung für den Costa-Rica-Teil im Hotel ein. Abends besuchen Sie das Thermalbad Ecotermales La Fortuna (oder falls ausgebucht Baldí Therme) und genießen das angenehm warme Wasser. Die Thermalbäder haben auch eine Bar. Abendessen in den Thermalbädern, Rückkehr zum Hotel und Übernachtung.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück, Abendessen

Übernachtung: Hotel Lomas del Volcán***

13. Tag: La Fortuna - Nationalpark Vulkan Arenal - Ecocentro Danaus - La Quinta de Sarapiquí - Insektenmuseum - Baumpflanzen

Nach dem Frühstück fahren wir nochmals näher zum Vulkan heran und unternehmen eine Wanderung über erkaltete Lavafelder im Nationalpark Arenal. Die Kulisse des majestätischen Vulkanes sowie der Blick über den Arenal-See sind ein ganz besonderes Erlebnis. Später besuchen wir das Ecocentro Danaus mit seiner interessanten Sammlung von verschiedenen typischen Pflanzen, einem Schmetterlings- und Heilpflanzengarten. Danach setzen wir unsere Rundreise fort und fahren rund 2 Stunden östlich über Muelle, Aguas Zarcas nach Sarapiquí, in die Gegend von Puerto Viejo. Wir kommen vorbei an weitläufigen Plantagen. Es werden unter anderem Orangen, Kokospalmen, Yucca, Macadamia-Nüsse, Papaya und vor allem Ananas angebaut. Sie beziehen heute Ihre Zimmer im Hotel La Quinta de Sarapiquí**(*), einem einfachen, sauberen und typischen Hotel und vorbildliches Projekt für nachhaltigen Tourismus. Zum Hotel gehört ein eindrückliches Insektenmuseum, welches Sie heute noch auf einem Rundgang durch das Gelände besuchen. Weiter werden Sie auf der Besichtigungstour auf Pfeilgiftfrösche stoßen und den Gemüsegarten besuchen, wo Yucca, Palmito, Zuckerrohr und andere exotische Gemüsesorten angebaut werden. Den Abschluss bildet das Pflanzen eines Baumes in einem Aufforstungsprojekt des Hotels.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: Hotel La Quinta de Sarapiquí**(*)

14. Tag: Besuch einer Schule (ausgenommen an Wochenenden, allgemeinen Feiertagen und während den Schulferien) Ananas-Papierherstellung - Regenwaldwanderung - Schokoladentour - Ananasplantage

Mit Ausnahme von Wochenenden, allgemeinen Feiertagen und während den Schulferien, besuchen wir heute als erstes die Dorfschule, wo die Kinder für die Gäste eine kurze Darbietung vorbereitet haben. Sie erhalten Einblick in das costaricanische Schulwesen. Natürlich ist die Schule sehr dankbar, wenn Sie den Kindern etwas Sinnvolles spenden, sei dies Schreibzeug, Hefte oder ein Buch für die Bibliothek. Sie können nach dem Besuch auf freiwilliger Basis auch eine Geldspende in einen Fond geben, welcher für Verbesserungen an der Schule benutzt wird. Unser Besuch soll möglichst beiden Seiten etwas bringen. Anschließend fahren wir zum Tirimbina-Regenwald-Reservat und unternehmen eine rund 2-stündige Wanderung durch das dichte Grün. Ihr Guide wird Ihnen die interessanten Zusammenhänge dieses Ökosystems erklären und mit etwas Glück stoßen Sie auf das eine oder andere Säugetier. Hier leben Affen, Faultiere, Nasenbären, Gürteltiere, Goldhasen und zahlreiche Vogelarten. Im Anschluss an die Regenwald-Wanderung lernen Sie alles über Schokolade kennen. Der Kakaobaum stammt ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika. Ein lokaler Führer wird Ihnen den Prozess von der Kakaobohne bis zur leckeren Schokolade erklären und vorführen. Natürlich können Sie die Schokolade auch probieren. Nachmittags fahren wir zu einer Ananasplantage, wo Sie zuerst eine Einführung in die Geschichte der Ananas erhalten. Danach werden Sie unter fachkundiger Führung die Geheimnisse im Anbau dieser exotischen Frucht erfahren und sehen. Dabei besuchen Sie sowohl eine herkömmliche, als auch eine organische Plantage. Dann geht es weiter zur Sortier-, Wasch- und Verpackungsstation und den Abschluss bildet der Besuch der Plantage, wo Ananas als Zierpflanzen angebaut werden. Die Reihenfolge der heutigen Besuche kann vom Reiseleiter je nach Wetterlage und Notwendigkeit umgestellt werden.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück

Übernachtung: La Quinta de Sarapiquí.**(*)

15. Tag: Puerto Viejo Sarapiquí - Tortuguero Nationalpark

Noch vor dem Frühstück fahren wir heute weiter über Puerto Viejo und Horquetas nach Guápiles, wo wir die Hauptstraße San José - Limón erreichen. Hier genießen Sie in einem Restaurant ein typisches Frühstück und fahren dann weiter in die Gegend von Matina. Hier werden großflächig Bananen angebaut und Sie werden über Segen und Fluch der gelben Frucht interessante Details erfahren. Weiter geht es dann per Boot über Kanäle und Flussläufe nordwärts nach Tortuguero, wo Sie in einer Dschungellodge die Zimmer beziehen und das Mittagessen genießen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich entweder im Schwimmbad des Hotels entspannen oder mit Ihrem Reiseleiter einen spontanen Ausflug in die Umgebung unternehmen. Zwischen Juli und September empfehlen wir Ihnen einen nächtlichen Ausflug mit Spaziergang an den Atlantikstrand (nicht inbegriffen und gegen einen Zuschlag von rund US$ 10.-- pro Person vor Ort buchbar), um den Meeresschildkröten bei der Eiablage zuzuschauen. Auf diesem Ausflug in den Tortuguero Nationalpark (15., 16. und 17. Tag) nehmen außer unserer Gruppe auch andere Gäste teil.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung: Mawamba Lodge **(*) oder Laguna Lodge **(*)

Info: Gepäckbeschränkung 12 kg pro Person. Wir empfehlen die Dinge, die für Tag 15 - 17 benötigt werden, in ein kleineres Gepäckstück zu packen und das Hauptgepäck unserem Fahrer mitzugeben. Dieses wird solange im Hotel in San José für Sie aufbewahrt.

16. Tag: Tortuguero Nationalpark

Auch heute empfehlen wir Ihnen ein frühes Aufstehen, was Ihnen in Anbetracht der erwachenden Tierwelt mit entsprechender Geräuschkulisse auch nicht schwerfallen wird. Die frühen Morgenstunden kurz nach Sonnenaufgang sind ideal, um die Dschungelkanäle des Tortuguero Nationalparkes zu erforschen. Ihr Reiseleiter organisiert deshalb bereits vor dem Frühstück eine Bootsfahrt durch den Nationalpark. Sie können nebst einer eindrücklichen Flora mit etwas Glück auch Krokodile, Kaimane, Süßwasserschildkröten, Leguane, Fledermäuse und mit Bestimmtheit eine große Anzahl Vögel beobachten. Nach dem Frühstück in der Lodge können Sie an einem zweiten Ausflug per Boot teilnehmen. Nachmittags unternehmen Sie dann einen Spaziergang den Strand entlang zum Dorf Tortuguero und können dort für ca. 1 USD fakultativ ein Informationszentrum über die Meeresschildkröten besuchen. Diese werden hier durch den Nationalpark geschützt und die Bevölkerung lebt heute vom Tourismus anstatt wie früher vom Abschlachten dieser vom Aussterben bedrohten Meerestiere. Rückkehr zur Lodge, Abendessen und Übernachtung.

Inbegriffene Mahlzeiten heute: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Übernachtung: Mawamba Lodge **(*) oder Laguna Lodge **(*)

17. Tag: Tortuguero Nationalpark - San José

Rückfahrt mit dem Boot bis Matina und weiter mit dem Bus Richtung San José. Auf der Rückfahrt können Sie die üppige Flora des Braulio Carillo Nationalparkes bestaunen, der als dichtester Dschungel Zentralamerikas gilt. Wir bringen Sie danach ins Hotel Barceló Palma Real. Abend zur freien Verfügung.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Übernachtung: Hotel Barceló Palma Real ***(*)

Info: Auch bei einer Privatreise ist der Transfer bis San José auf Zubucherbasis.

18. Tag: Transfer zum Flughafen oder Verlängerungsprogramm

Zur gegebenen Zeit bringen wir Sie zum Flughafen, wo unsere Leistungen enden. Sie haben auch die Möglichkeit, nach der Rundreise ein Verlängerungsprogramm zu buchen.

Reise-Details

Inbegriffene Leistungen

  • Transfers und Transporte während der Rundreise in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie per Boot laut Programm
  • Übernachtungen in den genannten Hotels oder ähnlich in Standard-Zimmern mit Dusche/WC
  • Mahlzeiten laut Beschreibung
  • deutsch sprechende, versierte Reiseleitung während der gesamten Reise. Die Reiseleitung wechselt pro Land
  • Alle Eintritte bei den Besichtigungen
  • Reisedokumentation mit nützlichen Tipps und Informationen

Nicht inbegriffene Leistungen

  • Flug Guatemala City - Flores - Guatemala City ca. US$ 130,- pro Person (vorbehaltlich Änderungen durch Airline)
  • Flug Guatemala City - Managua
  • Flughafentaxen und Grenzgebühren pro Person (Total ca. US$ 70,-; Änderungen ausdrücklich vorbehalten)
  • GUA - FRS: ca. US$ 3,- (Flughafen Sicherheitsgebühr)
  • FRS - GUA: ca. US$ 3,- (Flughafen Sicherheitsgebühr)
  • GUA - MGA: US$ 30,- (je nach gebuchtem Flug)
  • Grenzgebühr Nicaragua/Costa Rica US$ 8,-
  • Ausreisesteuer Costa Rica, US$ 26,- pro Person
  • Trinkgelder
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • alle nicht aufgeführten Mahlzeiten
  • alle Extras in den Hotels und persönliche Ausgaben

Teilnehmerzahl

  • Minimale Teilnehmerzahl: 2 Personen
  • Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen
  • Mit deutsch sprechendem Reiseleiter
  • Durchführung ab 2 Teilnehmern garantiert

Rundreise Mittelamerika - Höhepunkte Zentralamerikas: Reisebüro Cono Sur in Stuttgart